27 Januar 2014

I love you, because you're so cute!


Leises Tapsen, Scharfe Krallen
Weiße Tatzen, Rosa Ballen
Pfoten wandern, Ohren zucken
Köpfe woll’n sich runter ducken
Angespannt von bis zur Nas‘
Rosa Mäulchen wartet Fraß
Bis in jede Härchenspitze
Nicht zu spaßen kühle Hitze
Sonne brennt Haar glüht Hellgold
Feuer lodert ungewollt
Süßes, schönes Abendlicht
Augen funkeln, weite Sicht
Weiches Fell hebt sich in Atem
Nase küsst eben besagtem
Schnurren laut, hab keine Angst
Solang du nicht zu viel verlangst.
~~~

Mir war langweilig und mein Kater Simba lag so niedlich schlafend neben mir...

Zauberhafte Grüße!

Natalie


20 Januar 2014

Ich wurde getaggt!

Hallöchen ihr Lieben, an diesem wunderschön schrecklichen Tag!

Ich wurde von der lieben Ariana von "Ariianas Bücherblog" und der bezaubernden Sophie von "Feather" getaggt. Die beiden haben wirklich schöne Blogs, bei denen es sich lohnt, vorbeizuschauen und ich bin sicher, sie beißen nicht (: Vielen Dank, ihr zwei Hübschen!

Die Regeln lauten wie folgt:

  • Den Tagger als Dankeschön verlinken! 
  • Die gestellten 10 Fragen vom Tagger beantworten! 
  • 10 neue Fragen stellen! 
  • 10 Blogger taggen, die unter 200 Leser haben und ihnen mitteilen, dass sie getaggt wurden. 
  • Zurücktaggen ist nicht erlaubt!
Danke sage ich nochmal, verlinkt seid ihr oben, und los geht's mit den Fragen ;)

1.Wie viele Bücher möchtest du 2014 gerne lesen? 
Was ist das denn bitte für eine Frage? :D So viele wie möglich natürlich! Wie wär's so mit... Zweihundert?

2.Taschenbuch oder gebundene Ausgabe? Was magst du lieber? 
Wenn ich ehrlich bin, Taschenbuch. Wahrscheinlich stehe ich mit dieser Meinung so gut wie alleine da, aber um Hardcover sind öfters so Umschläge drum, die mich immer ein wenig nerven und zudem habe ich Taschenbücher irgendwie lieber in der Hand... Fragt mich nicht wieso!

3.Musst du Bücher behalten oder leihst du dir auch manchmal welche?
Ich leihe mir jede Woche mindestens zwei Bücher oder so aus! Ich kaufe mir nur selten Bücher, weil ich einfach nicht das Geld dafür habe. Wäre ich reich, na dann würde ich natürlich alle selber kaufen. Es ist einfach schön, wenn sie bei einem zu Hause stehen und man sie wann immer man will heraus nehmen kann und seine Lieblingsstellen nachlesen. 

4.Welches Buch sollte deiner Meinung nach verfilmt werden?
Ich glaube, diese Frage habe ich schon mal beantwortet. Aber ich sage es gern noch einmal: GAR KEINS! Die sollen die Bücher einfach mal Bücher sein lassen. Wozu diese ganzen Verfilmungen? Sie sind sowieso meistens einfach nur schlecht und dienen nur dazu, Profit zu schlagen... 

5.Wie viel Geld gibst du monatlich im Durchschnitt für Bücher aus?
Ich glaube, auch die Frage hatte ich schon mal... Hm... Egal. Wie gesagt habe ich nur wenig Geld, deshalb meistens gar keins. Manchmal kaufe vielleicht ein Buch zwischen Zehn und Zwanzig Euro, aber momentan spare ich sowieso auf was anderes...

6.Wie viele Bücher liest du monatlich im Durchschnitt?
Nun Ja, ich zähle die Bücher nicht, die ich lese, aber vom Bauchgefühl her würde ich sagen... so Sechs oder Sieben? Natürlich ist das immer unterschiedlich. Können auch mal weniger oder mehr sein ;)

7.Welche Autorin/welchen Autor hast du 2013 für dich entdeckt? 
Ach Gott. Speziell im Gedächtnis geblieben ist mir jetzt keine/r.

8. E-Book oder Printausgabe?
Ist die Frage ernst gemeint? PRINTAUSGABE natürlich! Ich hasse E-Books. Sorry, aber es ist nun einmal so. Der Regenwald tut mir zwar leid, aber ich hab beim lesen gerne Papier zwischen den Fingern. Außerdem gibt es auch sowas wie Recycling. Frieden für die Welt. Und so weiter. Ihr wisst schon. 

9. Zu welcher Tageszeit liest du gerne?
Immer und überall! 

10. Deine Top 3 Bücher von 2013?
Okay, jetzt muss ich aber stark überlegen. Ich sollte vielleicht mal anfangen, mir aufzuschreiben, welche Bücher ich lese. Denn ich fände das auch mal für mich interessant... Außerdem nehme ich an, Re-Reads zählen hier nicht?
Die Frage ist wirklich unglaublich fies. Ich war wirklich begeistert von "Silber - das erste Buch der Träume". (Wirklich gemein, dass es nur drei sein dürfen...) "Vom Mondlicht berührt" von Amy Plum ist auch toll. Jetzt muss ich mich noch entscheiden zwischen "Clockwork Angel" von Cassandra Clare, "Das Schicksal ist ein mieser Verräter" von John Green, "Die Rebellion der Maddie Freeman" von Katie Kacvinsky und "Rückkehr nach Somertin Cort" von Leila Rasheed. (Muhaha, ich wusste von jedem noch den Autor auswendig xD). Aber das ist so schwierig...

Stop! Ich habe letztes Jahr ja auch zum ersten Mal Harry Potter gelesen! Okay, vergesst es, Harry Potter ist drin, sucht euch einen Band aus!
Allerdings... was ist jetzt mit "Der Märchenerzähler" von Antonia Michaelis??? :O

Das waren Arianas Fragen! Sophie, jetzt bist du dran ;)

1. Wie bist du zum Lesen gekommen? Haben deine Eltern dich darauf gebracht oder eher von selbst? 
Witzig, dazu müsste es meine Eltern doch erst mal interessieren, was ich mache :D Nein, kleiner Scherz. Aber ich bin selber drauf gekommen. Ich kann auch gar nicht sagen wann oder womit meine Sucht angefangen hat. Ich bin einfach total verrückt nach Büchern! Ich lese beinahe ununterbrochen und jeden Tag. Pro Woche lese ich manchmal vier Bücher oder so. Meine Noten leiden deshalb ein wenig darunter, weshalb meine Mutter sagt, ich würde zu viel Lesen. Stellt euch das vor! Eine Mutter, die ihrem Kind sagt, es liest zu viel! 

2. Wie viele Seiten haben die Bücher die du liest durchschnittlich? 
Naja, so um die Dreihundert Seiten. Keine Ahnung, kommt eben auf das Buch an.

3. Redest oder schreibst du lieber über Bücher? Oder teilst du deine Meinung gar nicht mit anderen Leuten?
Hm, das ist schwierig. Ich teile meine Meinung schon gerne mit anderen Leuten, besonders mit meiner lieben, und genauso wie ich bücherverrückten, besten Freundin. Schriftlich oder Mündlich ist mir eigentlich vollkommen egal.

4. Welches ist dein absolutes Lieblings - Genre? 
Romantasy lese ich am meisten und am liebsten. Trotzdem stammen meine liebsten Lieblingsbücher nicht aus dem Genre. Schon komisch :D

5. Wann hast du mit dem Lesen begonnen? 
Mit Fünf glaube ich. Unsere Oma schenkte mir und meinem Zwilling eine Kinderbibel zu unserem fünften Geburtstag. 

6. Warum hast du dich dafür entschieden einen Bücherblog zu erstellen? 
Ich hatte ja schon vorher einen Blog, habe ich ja immer noch, der mehr mit mir, als mit Büchern zu tun hat. Also war ich schon in der Bloggerwelt unterwegs. Da stieß ich natürlich irgendwann auf Bücherblogs und für eine Leseratte wie mich ist das natürlich das Paradies! Also wollte ich auch einen (:

7. Vergleichst du Filme mit den Bücher? Ja oder siehst du sie eher als einzelnes? 
Ja! Natürlich!!! Hallo?! Sie sind nämlich eben NICHT irgendwas einzelnes, ich meine, sonst könnten sich die Filmemacher ja was EIGENES ausdenken und nicht auf Bestseller zurückgreifen, die sie dann mit Füßen treten. 


8. Dein absolutes Lieblingsbuch und ein Buch welches du am liebsten in die Tonne treten möchtest? 
Lieblingsbücher: "Die Bücherdiebin" und "Der Joker" von Markus Zusak für immer und das wird sich niemals ändern. Hassbücher: "Blood and Chocolate" von Annette Curtis Clause, "Todeskette" von Colin Forbes und "Die Leiden des jungen Werthers" von Johann Wolfgang von Goethe. 

9. Wie viele Bücher hast du schon gelesen? 
Muss man sowas wissen? Ich hab nämlich keine Ahnung. 

10. Gibt es Bücher auf welche du dich im Jahr 2014 besonders freust?
"Silber - das zweite Buch der Träume" von Kerstin Gier, "Von den Sternen geküsst" von Amy Plum und "Night School - um der Hoffnung Willen" von C.J. Daugherthy (:

Soo, das waren meine Antworten und nun geht es ans fragen... Blöderweise bin ich in sowas immer total unkreativ^^

01. Was war dein Lieblingsbuch als Kind?
02. Liest du in der Badewanne, oder hast du Angst, dass dein Buch dann ebenfalls baden gehen könnte?
03. Welches ist das erste Buch, welches dir einfällt, das mit dem Buchstaben "S" beginnt?
04. Schreibst du Zitate aus Büchern heraus?
05. Ist dir schon einmal etwas schlimmes mit einem Buch passiert? Zum Beispiel, dass du ausversehen etwas drüber gekippt hast?
06. Wie viele Lesezeichen hast du?
07. Liest du manchmal während dem Laufen und wenn ja, bis du schon einmal irgendwo gegen gelaufen?
08. Wie heißt das Buch, welches in deinem Bücherschrank ganz oben an der äußersten Stelle links steht?`
09. Liest du auch Comics und/oder Graphic Novels?
10. Würdest du selbst gerne einmal Autor/in sein?

Mir sind also doch ganze Zehn Fragen eingefallen, jetzt muss ich noch Zehn arme Leute finden, die das Pech haben werden von mir Chaotin getaggt zu werden ;)

Ich reiche den, wie er allgemein genannt wird, "Unter-200-Follower-TAG" weiter aaaan...

Michele von "Verloren zwischen den Zeiten"
MiHa LoRe von "MiHa's Channel"
Levenya von "Levenyas Buchzeit"
Mareike von "page-turner"
Doreen von "Sweet Book Dreams"

So, das war's nochmal für heute... ;)

Alles Liebe der Welt da draußen! Immer schön Lächeln und Nicken ;)
Natalie


Mein Herz...

Ihr Hübschen! Monday again und ich hasse es :D Aber lasst uns diesen Tag-dessen-Name-nicht-genannt-werden-darf (Ja, ich habe Harry Potter gelesen...) kurz vergessen und konzentrieren uns auf die Kunst. Die Kunst mit Farbe und Pinsel, die schon da Vinci für sich entdeckt hat.
High Five, Mona! (Ich denke mal, die kennt so gut wie jeder)
Nachdem ich vor Ewigkeiten die Skizze angefertigt hatte, habe ich mich vor ein paar Tagen endlich hingesetzt und ihr Farbe verliehen. Meiner Skizze, die, wie unschwer zu erkennen ist, ein Herz zeigt.



Das war vor so ungefähr zehn Millionen Jahren.


Meine Hand und ein für meine Zwecke missbrauchtes Taschentuch (Aber Hey, ich habe es vor einer innigen Beziehung mit einer Nase bewahrt!) gingen dann für kurze Zeit im Partnerlook. So einheitlich weiß, beziehungsweise hautfarben ist ja auch langweilig.
Außerdem hätte ich einmal beinahe aus meinem Wasserbecher getrunken, statt aus meiner Limonadenflasche. Lecker.


Und hier ist der Fortschritt zu beobachten (:


Und hier sieht man es fertig! Ich möchte noch dazu sagen, dass das Foto ein wenig anders aussieht als das Original. Sogar ein bisschen mehr als ein bisschen, aber okay. Stellt es euch einfach ein wenig schöner vor^^ Außerdem habe ich mit Blitz fotografiert...

Ich hoffe euch gefällt mein Herz (:

Alles, alles Liebe und eine schöne Woche!
Natalie


18 Januar 2014

Sonnenuntergang

Über den Dächern spannen sich die Wolken über den Himmel wie ein verblichenes Laken. Es ist nicht schmutzig grau, wie sonst immer, sondern blütenweiß im schimmernden Blau und erinnert mich an den Bach, direkt hinter unserem Haus, der sich durch unser Dorf schlängelt. Wie Dezemberwasser strömt das Tageslicht über unseren Köpfen hinweg. Wenn es eisig kalt ist und der Bach beinahe zufriert, die Strömung allerdings zu stark ist, als dass das Eis ihr stand halten könnte, ragen aus dem Ufer zu beiden Seiten des Bachs spitze, gefrorene Dolche ins Wasser. Doch sie können ihm nichts anhaben. Mühelos fließt es über sie hinweg, tanzt auf der sich spiegelnden Klinge und streicht mit sanften Druck mit seinen Fingerspitzen über die Schneide, ohne sich zu verletzen. Ein Kunststück.
Der Himmel sieht genau so aus, am Horizont leicht lila gefärbt, aus dem sich dunkle Flecke lösen, die einzeln im Bachbett treiben. Doch durch eines unterscheiden sie sich doch: während das Wasser des Bachs die Dolche irgendwann brechen wird und mit sich fortragen, kann der Himmel ihnen nicht ewig standhalten. Wenn die Sonne von meiner Linken zu meiner Rechten gewandert ist, werden die Fingerkuppen der Wolken langsam Risse aufweisen. Hellrote Striemen rinnen dann ihre Handgelenke hinab, tränken das Laken und der Himmel wird Feuer fangen. Und während er brennt und glüht und sich das Rot ausbreitet, werden die Wunden sich öffnen.
Und der Himmel wird bluten.

17 Januar 2014

Hallo Welt (:

Wie geht es euch heute? Alles klar? Ich hoffe doch sehr - es ist Freitag und die Sonne scheint seit einigen Tagen nur graue-Wolken-Himmel endlich wieder! Natürlich weiß ich, dass schlechte Laune sich von solchen Dingen oft nicht aufhalten lässt. Aber wenn man sich die Zeit nimmt, sich über solche Dinge zu freuen, dann rückt sie vielleicht ein wenig in den Hintergrund ;) Schade nur, dass es nicht schneit. Hier bei uns gab es den ganzen Winter über keine einzige Flocke! Für mich als bekennende Schnee-Eis-und-Kälte-Liebhaberin natürlich eine schwere Katastrophe! Dabei hatte ich mich so sehr auf den Winter gefreut! Und jetzt wird beinahe schon wieder Frühling. Versteht mich nicht falsch - ich liebe den Frühling! Sehr sogar! Aber noch mehr liebe ich Schnee :3 Schnee hat sowas reines, unschuldiges. Liegt wahrscheinlich an der Farbe... ;D Und außerdem erscheint mir, wenn Schnee liegt, plötzlich alles einfacher und ruhiger. Und natürlich zaubert er wunderschöne Landschaften, nicht zu vergessen.
Aber genug über das Wetter gequatscht, jetzt geht's ans Eingemachte. Ich weiß nicht, ob es euch aufgefallen ist, aber ich zeichne in letzter Zeit ein wenig häufiger als sonst. Grund dafür ist, dass ich eine Mappe zusammen stellen muss, weil ich nächstes Jahr wechseln möchte und dann Fachabitur machen, mit dem Schwerpunkt auf Gestaltung. Kann auch sein, dass ich das schon erzählt habe, so zerstreut wie ich bin. Jedenfalls habe ich wieder ein Bild fertig gestellt (Es sei denn, jemand hat noch Vorschläge, Ideen, Tipps), welches ich euch jetzt zeigen möchte (:


Eure Meinung wäre schön zu hören. Vor allem Kritik! Ich liebe Kritik, keine falsche Scheu! Sagt geradeheraus was ihr denkt, damit macht ihr Nati glücklich ;)

Vielleicht hätte auch jemand eine Idee, welcher Titel diesem Bild zugehörig sein könnte? Ich hab da nämlich noch nicht drüber nachgedacht. Natürlich braucht nicht jedes Bild einen Titel, vor allem nicht unbedingt so ein Gekritzel, aber wäre cool, hättet ihr vielleicht was. 

Ich habe auch schon meine nächsten Projekte im Kopf. Und eines, welches schon Wochen in Arbeit ist. Also, ich habe vor Wochen die Skizze gezeichnet und hatte seit dem nie Lust, es endlich mal anzumalen. Aber das habe ich mir fest vorgenommen für das Wochenende! Also gibt es auch bald wieder ein Bild mit Wassserfarben! Ein Herz (:

Liebste Grüße, meine Lieben!
Ich wünsch euch was!
Natalie

14 Januar 2014

My Appointment Book again

Meine Lieben!
Der zweite Schultag im neuen Jahr - Und ich will schon wieder Ferien :D
Dabei machen wir nicht mal sonderlich viel. In beinahe jedem Fach haben wir heute ausschließlich unsere Endnoten im ersten Halbjahr besprochen - welches ja Ende dieses Monats auch schon wieder rum ist. Dabei heraus kam natürlich eine gelangweilte Nati. Ich habe also den Großteil des Schultags mit lesen verbracht. Allerdings nicht nur! Es juckte mich in den Fingern, zu zeichnen (: Die Proportionen stimmen aber leider nicht ganz...


Man sieht deutlich, dass es eigentlich nur Gekritzel ist^^

Der Welt da draußen wünsche ich noch einen schönen Dienstag! Seien wir dankbar dafür, dass er kein Montag ist und einen Tag näher am Freitag!
In Liebe,
Natalie

11 Januar 2014

Es ist mitten in der Nacht, der Himmel hinter den herunter gelassenen Rollläden pechschwarz. Die nackten Füße erzeugen kaum einen Laut auf dem Parkett und obwohl es stockfinster ist, finden sie ihren Weg zielsicher den Korridor entlang, wissen schon vor dem Kopf, wann wo welche Ecke kommt. Hände tasten nach dem Geländer und das Herz klopft beim Herabsteigen der Stufen.
Bum Bum Bum. Bum Bum Bum.
Ein seltsames Geräusch. Und so laut. Es hallt in der Stille und der Dunkelheit. Die Frage keimt auf: Warum erscheint in der Nacht jeder Ton und Laut viel lärmender als sonst?

Sie erreicht den Fuß der Treppe und dreht sich nach links. Jede Kante, an der sie sich bei Licht sicherlich unabsichtlich gestoßen hätte, wird erfolgreich umschifft. Tür auf, Tür zu.
Sie lächelt. So schön ist die Dunkelheit. So wunderschön in ihrer Undurchdringlichkeit.
Wie amüsant ist die Vorstellung, dass in diesem Moment, in dem ihre Augen noch geblendet sind von dem Licht in ihrem Zimmer, welches sie verlassen hat, jemand direkt neben ihr oder gar direkt vor ihr stehen könnte, und sie würde es nicht einmal bemerken.
Oder würde sie den Atem hören? Auch seinen Herzschlag spüren können, herausgreifen aus der Luft, die singt. Sie singt ein Lied von Stille und die Lautstärke schraubt sich höher und höher.
Wo seid ihr, meine Lieben?
Schlaft ihr schon?
Dann ruht schön, in dieser Nacht.
Genießt sie und träumt eure Träume, die ihr wach nie zu träumen wagt.
~~~

Wer hat Angst im dunkeln? (:
Alles Liebe,
Natalie