28 Dezember 2013

Manchmal verliere ich mich in der Bedeutungslosigkeit. Dann erscheint es mir, als ergäbe nichts einen Sinn. Nichts was wir tun, denn irgendwann wird alles nicht mehr sein, alles hat sein Ende. Und dann wird nichts von dem, was wir je gesagt oder getan haben von Bedeutung sein. Also wieso sollte es das jetzt?
Ich weiß, dass irgendwie alles zusammen hängt. Jedes kleinste Detail löst eine Kettenreaktion aus, die über den gesamten Globus verläuft, so ungefähr stelle ich mir das jedenfalls vor. Das große Ganze, die Gemeinschaft. Der Nächste, der Nachbar. Ich klammere mich an den Gedanken, dass wenigstens das etwas zu bedeuten hat.
Ich glaube nicht, dass unser Denken und Handeln irgendwie auf das Universum oder irgendetwas Höheres auswirkt. Aber worauf es auswirkt, und zwar immer, sind andere Menschen. Die, mit denen wir leben. Jeder von uns ist ein kleiner Kieselstein, der in einen See geworfen wird. Beim Eintauchen ziehen wir Kreise. Unsere Kreise breiten sich aus und berühren die der anderen. Doch irgendwann verlieren sich diese, die Wogen glätten sich. Unsere Kreise sind nur eine vergessene Erinnerung geworden.
Doch für diesen Moment, in dem etwas so kleines Wellen wirft, ist es existent. Für kurze Zeit ist es von Bedeutung.
Blende ich alles andere aus, dann regt sich etwas in mir. Etwas wie Hoffnung und der Wille, große Kreise zu ziehen.

27 Dezember 2013

Malkünstler 1.0

Hallooo ihr Lieben, an diesem wunderschönen Freitag ((:

Meine Schwester und Ich haben bis gerade eben ihr Zimmer gestrichen. Wo es vorher Orange war, wurde es jetzt Rot, beziehungsweise Weiß.





Hier waren wir mit der ersten Wand fertig (:

Das auf dem Bild ist übrigens meine Schwester, die leider nicht öffentlich ihr Gesicht zeigen will XD











Keine Sorge - Ist kein Blut ;D Wir mussten die Pinsel auswaschen, denn die nächste Wand wurde weiß.


Wir haben eine eigentümliche Art zu streichen - Wir fangen irgendwo an, und dieser Farbfleck wird nach außen größer :D


Meine Hose litt etwas unter den Malerarbeiten... Aber ich hatte extra eine angezogen, die dreckig werden durfte ;)


Und meine Nägel waren danach auch nicht mehr die schönsten :D Aber wen interessiert's?


Leid tun konnte einem auch dieser Pinsel...
Sieht schon ein wenig zerrupft aus.

Morgen geht's an die letzte Wand. Da müssen wir auch irgendwie hinter der blöden Heizung streichen. Das wird ein Spaß ;))

Liebste Grüße,
Natalie





25 Dezember 2013

Fortschritt

Ein kleines Update, einfach weil ich gerade Lust zu habe, zu meinem Bild (:


Probleme hat mir vor allem die Nase bereitet! Die habe ich gefühlte eine Million mal wegradiert und nochmal neu gezeichnet :D

Hier bin ich etwas weiter, hab sogar schon das zweite Auge gezeichnet. Gott sei Dank, sie sind gleich groß!
Alles Liebe,
Natalie


About Christmas Gifts and Pencils

Hellooo (: Ich möchte euch mein Geschenk von gestern für meine große Schwester zeigen (:


Jetzt mache ich mich an ein neues Bild :3


Mit meinem alten Bleistift, der kleiner ist als mein Radiergummi :D Mal sehen, wie gut ich damit noch zeichnen kann^^

Alles Liebe!
Natalie


Merry Christmas, everyone!

Hey Ihr Lieben (: Heute ist Weihnachten und gestern war schon Heiligabend! Gott, wie die Zeit vergeht.
Ich hab gestern glücklicherweise einen Laptop von meiner Großmutter geschenkt bekommen (Danke dafür Oma, obwohl du das hier ja nie lesen wirst!) und ich kann endlich wieder pausenlos Musik hören und meine liebste Principessa vollspamen. Und natürlich bloggen!
Deshalb wünsche ich euch GANZ, GANZ, GAAANZ tolle Feiertage! Beschenkt reich, werdet reich beschenkt, nervt eure Familie und Freunde, spielt blöde Gesellschaftsspiele, diese Zeit im Jahr ist einmalig, genießt sie wie das Essen, welches auf den Tisch kommt!
Ich hoffe, Jeder einzelne Mensch auf der Welt hat in diesen Tagen wenigstens einen Glücksmoment und ist froh, am Leben zu sein. Bei so vielen leuchtenden Augen und so viel Lachen, da muss man doch einfach glücklich sein! Auf der ganzen Welt gibt es Krisen, das ist ja jedem bewusst. Aber kein Problem ist ohne Lösung und aufgeben gilt schon mal gar nicht! Also Kinn nach oben, Schultern zurück und wir zeigen denen mal gemeinsam, was in uns steckt, hm? (:

Alles Liebe und Frohe Weihnachten,

Eure Natalie

P.S.: Hab noch einen Musiktipp für euch: "I believe in Father Christmas" von Emerson Lake und Palmer

22 Dezember 2013

Weihnachtszeit - Plätzchenzeit!

Ihr lieben, ich habe eigentlich nicht viel zu sagen (: Ich wünsche euch einfach nur nochmal ganz, ganz tolle Feiertage! Nur noch zwei Tage! Ich fasse es nicht!








18 Dezember 2013

Stromausfall

Hey Ihr Hübschen!

Keine Ahnung, wie lang ich jetzt nicht was gepostet habe, aber mir kommt es wie eine kleine Ewigkeit vor. Die letzten Tage, ungefähr seit ca. einer Woche, hatte ich keinen Computer und somit kaum Internetzugang. Mein PC hat nämlich auf einmal PENG gemacht und ich saß im Dunkeln. Die Sicherung für's obere Stockwerk war raus geflogen und es roch nach verschmortem Plastik. Zusammengefasst: Nati hat mal wieder was kaputt gemacht. Deshalb werdet ihr auch in den kommenden Tagen wohl nichts von mir hören, denn ich bekomme erst nächste Woche wieder einen Computer.
Für mich ist das jetzt halb so schlimm, ich lese viel und zeichne, nur bin ich auf akutem Musikentzug, da ich normalerweise immer mit dem Computer höre (Ich habe keine CDs) und ich auch keine Kopfhörer für mein Handy habe. Außerdem kann ich jetzt nur noch selten mit meinen Freunden über Facebook schreiben, was wieder echt scheiße ist. Ich hab nämlich kein Smartphone (Und Hey! Damit bin ich ja wohl echt eine Kuriosität!) und auch keine Flat. Aber genug davon. Ich wollte euch nur Bescheid geben, damit ihr wisst, dass ich nicht einfach nur zu faul bin ;))

Ich wünsche euch jedenfalls einen schönen Tag und vor allem: Frohe Weihnachten! In 6 Tagen ist es schon soweit! Na, wie sieht es aus? Freut ihr euch, oder mögt ihr Weihnachten nicht? Wie feiert ihr Weihnachten und mit wem? Habt ihr schon alle Geschenke oder verschenkt ihr nichts? Habt ihr bei euch Schnee?
So viele Fragen!

Alles Liebe,
Eure Natalie

10 Dezember 2013

An alle Herzdiebe dieser Welt

Ich weiß, im Grunde meint ihr es nicht böse. Und vielleicht könnt ihr auch nicht direkt etwas dafür. Aber es tut so weh! Uns fehlt etwas, plötzlich tut sich in unserer Brust ein großes schwarzes Loch auf.
Also, ich bitte euch inständig: Lasst unsere Herzen frei.
Oder schenkt uns eures, sodass sich der Abgrund wieder schließt.

In Liebe,
Eine Bestohlene

05 Dezember 2013

Sonnenabsturz - langsam fallen!

...Andere nennen es auch Dämmerung, oder einfach Sonnenuntergang :D
Zwei farbenprächtige Abendhimmel der letzten Tage musste ich einfach fotografieren, da sie so hübsch aussahen in ihrem grellen Pink und Orange!


02. Dezember 2013 um... irgendwann um 5 rum ;D


Das hier ebenso *Pfeil-der-nach-oben-zeigt*


Und das war am 03. Dezember



Echt traumhaft! In Natura natürlich noch schöner, aber ich denke, dass wisst ihr alle. Momentan ist das Wetter leider nicht mehr so toll. Grauer Himmel, Regen und Sturmböen! Zumindest halbe Sturmböen. 

Für morgen sagt der Wetterbericht Schnee voraus, und obwohl ich der Meinung bin, dass der nur Mist erzählt, ist Hoffnung in mir aufgekeimt. 
Ich LIEBE! Schnee! Ich liebe den Winter, ich liebe Weihnachten, ich liebe Kälte, einfach alles!
Für mich ist das definitiv die schönste Zeit des Jahres. Jetzt, wo es Dezember ist, wird mir das mal wieder richtig bewusst. Zum einen finde ich die Landschaft wunderschön, dieses Glitzern und Funkeln. Ich mag die vielen Lichterketten, die in der Stadt in Bäumen hängen, und bei der Eisbahn. Obwohl das schon irgendwie Stromverschwendung ist :D Ich fühle mich zu der Jahreszeit auch besser. Fröhlicher, leichter, aufgeregter. Ich mag die Atemwölkchen vor den Mündern und die geröteten Wangen. Obwohl die Blätter von den Bäumen fallen und dann irgendwie ein wenig kahl und tot aussehen (Obwohl sie ja nur schlafen), sehen die Menschen irgendwie lebendiger aus. Und Weihnachten! Das Fest der Liebe! Ich liebe wirklich nichts mehr, als Geschenke zu verschenken! Ich liebe das basteln, kleben, malen von Karten oder auch Selbstgemachtem. Ich versuche mir immer viel Mühe zu geben und kreativ zu sein. Das schaffe ich nicht oft, aber ich versuche es, in dem ich mir über jedes einzelne Geschenk den Kopf zerbreche. Und wenn ich dann sehe, wie sich die Person freut, dann bin ich immer richtig glücklich. Weil es nichts Schöneres gibt. Natürlich mag ich auch heiße Schokolade,Tee, Kaffee, Kuschelsocken, Weihnachtsbäume mit glänzenden Kugeln, das gute Essen, und natürlich die Stimmung. Hach, einfach toll.

Und das Plätzchen backen. Wo wir beim Thema sind: Morgen ist Nikolaus! Zu diesem Anlass habe ich ein paar meiner liebsten Plätzchen gebacken, eine kleine Mischung. Vanille-Kipferl und Sterne aus Mürbeteig. Die Sterne habe ich mit Schokolade verziert und bei ein paar habe ich mich besonders angestrengt. Das Ergebnis möchte ich euch morgen zeigen (Ja, ich gebe es zu: Ich bin schon ein wenig stolz auf mich... :3)

Erst Morgen, weil die Plätzchen noch nicht verschenkt sind. Aber ich freue mich jetzt schon wie eine Schneekönigin, einfach bei dem Gedanken, wie sie sich über diese Kleinigkeit freuen. Und ich hoffe, sie gefallen ihnen. Und das sie schmecken. Gott, nachher vergifte ich noch meine besten Freunde! Bitte nicht!

Alles Liebe,
Eure verzweifelte Natalie
(Verzweifelt deshalb, weil sie gerade an die Mathe-Klausur morgen denken musste. Wünscht mir Glück, dass ich das lebend überstehe)



01 Dezember 2013

Sleep at night

Kennt ihr das? Abends schlaft ihr ganz normal ein und morgens wacht ihr plötzlich mit dem Kopf am Fußende auf, oder euer Kissen ist verschollen und liegt plötzlich am anderen Ende des Raumes oder ihr selbst liegt nicht einmal mehr im Bett drin (Das ist mir mal passiert. Ich lag, als ich aufwachte, neben dem Bett). Mich persönlich würde es ja echt mal interessieren, was ich im Schlaf so mache :D


Das hat mich zumindest zu dieser Zeichnung inspiriert...

Liebste Grüße,
Natalie

P.S.: Bitte nicht lachen xD Das hat meine Schwester gemacht, als sie das Bild gesehen hat. Was ist denn daran so witzig?