16 Dezember 2012

The Cookie Monster!

 Meine Schwester hat heute Cupcakes gebacken, und ich durfte ihr netterweise helfen ;D





Die Farbe ist zu geil ((:




       

             

Will jemand einen Cookie Monster Cupcake?
;))

Liebe Grüße! Nati





14 Dezember 2012

Ich will barfuß durch den Schnee laufen.
Ich will mich um drei Uhr Nachts mitten auf die Straße legen.
Ich will in der Mittsommernacht auf sieben verschiedenen Wiesen sieben verschiedene Blumen pflücken, über sieben verschiedene Zäune klettern, aus den Blumen einen Kranz flechten und ihn unter mein Kopfkissen legen.
Ich will vom 10-Meter Brett springen.
Ich will mich auf einen Tisch stellen und anfangen zu tanzen.
Ich will ein Buch als Hut tragen.
Ich will Grimassen schneiden und mit dir lachen.
Ich will in ein fremdes Land reisen.
Ich möchte mich nachts nach draußen setzen und versuchen Sternenbilder zu erkennen.
Ich will etwas aus dem Fenster werfen.
Ich will ein Instrument lernen.
Ich will einen Fernseher aus dem Hotelzimmerfenster werfen.
Ich will mich verlieben.
Ich will einen Pfannkuchen in der Pfanne durch in die Luft werfen wenden können.
Ich will ein Baumhaus bauen.
Ich will irgendwie verrückt sein.


11 Dezember 2012

Wenn wir wachsen

In diesen Tagen,
hoch, weit hinaus
Die Flügel schlagen,
sie holen aus.

Halt mich fest
und flieg mit mir,
zeig mir den Rest 
der Welt in dir.

Was ich tu'
und was ich sage,
komm nie zur Ruh
und Lasten trage.

In diesen Tagen,
das Herz, das bebt
Ich will dich fragen
wofür man lebt.

11 November 2012

Warum ich das Lesen so sehr liebe...

Kennst du dieses Gefühl? Dieses Gefühl, wenn du gerade die letzte Seite gelesen hast, das Buch zuschlägst mit diesem Lächeln auf den Lippen? Wenn du dich freust für deine neuen Freunde die diesen langen Weg von Seite zu Seite hinter sich gebracht haben? Du hast mit ihnen gelacht und geweint und bis nun so ungeheuer stolz auf sie, denn sie haben ihr Ziel erreicht. Du bist glücklich, weil sie glücklich sind. Kennst du das? Dieses Gefühl? Dieses Gefühl, allein geschaffen durch die grenzenlose Weite der Phantasie, Die Worte denen Leben durch die alleinige Vorstellungskraft eingehaucht wird? Geschichten sind die Tore zu den Träumen der Menschen, die Möglichkeit die Realität hinter sich zu lassen, eine Explosion aus tausenden Emotionen die uns verzaubern, sodass wir alles vergessen können, die eigenen Sorgen in den Schatten stellen, die uns lehren selbstlos zu träumen.

06 November 2012

Freedom To Be Yourself

Ich habe die Freiheit,
zu sagen, was immer ich zu sagen gedenke.
Ob es falsch ist oder richtig, egal. 
Es ist in Ordnung.
Ich habe die Freiheit,
zu sein, wie auch immer ich sein möchte.
Ob es ihnen gefällt oder nicht, egal. 
Es ist in Ordnung.
Ich habe die Freiheit,
zu tun, wonach auch immer mir der Sinn steht.
Ob es gerade passt oder nicht, egal. 
Es ist in Ordnung.
Wir alle haben das Recht,
zu sein wie wir sind
und nicht so,
wie andere es wünschen.

17 Oktober 2012

Liebste Schwester Sonne
Hältst dich für die Königin

 
Ist's alles dein,
mit Haut und Haar!

Keine Frage - Ein Befehl!
Ist alles was du sagst.
Jedes Wort ist hier Gesetz
Dein Wille setzt sich durch.


 Doch hast du dich
nicht selbst gekrönt?
Was ist's, die Monarchie!

Das Fass ist schon

zum Rand gefüllt,
dein Hieb ist zu erwarten.

Der letzte
Tropfen
fällt.










25 August 2012

BAM! ;D

Hallo Liebe Leute, wie geht's euch denn allen so? Ich hoffe doch gut?
Ich war gestern auf einem "Jugendkulturfestival", vielleicht sagt euch "Bring Anna mit" ja was. Tja und da war ich gestern ;D Kurz: BAm!
Höhö. Leider haben mein Zwilling, mein liebstes Tinchen und ich nur drei Bands mitbekommen: Bedo Black (Ich habe zwar noch nie was von dem Kerl gehört aber was solls, ich habe jetzt ein Foto mit dem Typ :D), das war so ein Hip-Hop Rapper (Ich hasse zwar Rap, aber für die die Rap mögen war er vielleicht sogar gar nicht so scheiße), Corn in a Popmashine (Nichts gegen die: Aber die Frontfrau, Birte oder so ähnlich, konnte überhaupt nicht singen. Sorry, aber Nein. Einfach Nein.) und dann die dritte Cressy Jaw, welche ich eigentlich ganz gut fande. Sind drei Brüder: Alexander, Jan und Bastian. Dummerweise haben die genau da angefangen wo wir zehn Minuten später gehen mussten -.- Erst wird man mit Rap gequält dann werden die Ohren Stundenlang von einer absolut gesangstalentfreien Frau malträtiert und DANN, wenn was kommt was man mag, muss man weg. Yippie! -.- Naja jedenfalls hier ein kleines Video:

video

Keine sooooo tolle Qualli, ich habe es selbst gefilmt, ist auch nur ein Ausschnitt.
Okay ihr Hübschen, ich bin dann auch mal wieder weg, Arrivi Derchi :*
Eure Nati


28 Juli 2012

Lachflash :D

Hey Leute! Meine Freundin und ich schreiben gerade an einer Geschichte und sie hat mir gerade einen Part ihres Kapitels geschickt. Sie meint sie wär damit nicht zufrieden aber ich musste so dermaßen lachen^^ Was meint ihr?!

"Haben sie nichts zu tun?", genervt verdrehte er die Augen und starrte böse drein.
"Ich geh ja schon", auch genervt - von ihm, von der Eismaschine und von Jayson - schlich ich wieder nach vorne. Na super! Alle Tische waren besetzt.
Ich ging zum erst Besten Tisch und nahm die Bestellung auf. Einen Schokobecher, eine Coke, zwei Espressi und einen großen Salat. Ich überbrachte den Bestellung des Salates in die Küche und machte mich an den Schokobecher. Zum Glück funktionierte diese verfluchte Eismaschine wieder. Der fertig zu bereitete Schokobecher stand auf der Anrichte neben der Eismaschine, während ich die Espressi drückte und die Coke in das Glas kippte. Alles auf einem Tablett angerichtet, balancierte ich zu der Anrichte, wo der Schokobecher auf mich wartete. Mein Blick galt allein meinem Tablett und so bemerkte ich die riesen Eiscreme-Pfütze auf dem Boden nicht. Meine Beine verloren den Halt und ich kippte mit voller Wucht nach hinten um, der Inhalt des kalten und sowohl der heißen Getränke landeten teils auf mir, teils auf dem Nachbartisch, eben so an der Wand und die Gläser fanden klirrend den Weg mit mir nach unten. Mühsam, und in geschmolzenem Schokoladeneis bekleckert, richtete ich mich wieder auf, immer darauf bedacht das Gleichgewicht zu halten, aber in dem Moment kam gerade Kevin mit dem großen Salat aus der Küche marschiert, konnte nicht mehr reagieren und lief letztendlich gegen mich, lies die Salatblätter fliegen lernen, dessen Tablett einen unschuldigen Gast traf und zog mich wieder mit nach unten. Krampfhaft versuchte ich mich dabei irgendwo festzuklammern, wollte dem Gast helfen - der irgendwie bewusstlos aussah - fand leider nur einen sehr kurzen Halt, der mit Spaghttispritzern, Weinflecken und klirrendem Geschirr endete.

Klasse, oder?

Liebe Grüße! :*

24 Juli 2012

Bildergalerie

 Heute haben ich und mein Zwilling einen kleinen Ausflug zu unserer Sommerwiese gemacht...



Wunderschön... hach^^









Geplant war den Sonnenuntergang abzulichten, aber ich habe noch einiges anderes geknipst (:





Dieses Bild gefällt mir besonders gut... *-*







           Jetzt kommen einige Sonnenuntergänge...












Hier ganz klein ist auch der Mond zusehen! 


...und hier nochmal ein kleiner Schmetterling...

So das war's ihr Hübschen!
                        Arrivi Derchi :*
            Eure Nati

19 Juli 2012

Kennst du dieses Gefühl?
Du glaubst keine Luft zu bekommen, obwohl du atmest.
Dass kein Laut ertönt, obwohl du sprichst.
Jemand schaut dich an, scheint dich nicht zu sehen.
Dass du ertrinkst, auf festem Boden.
In der Dunkelheit zu erblinden, Im Licht nichts auszumachen.
Du stehst alleine, unter so vielen Menschen.
Du stehst alleine, auf diesem großen Platz.
Du stehst alleine, während die Zeit tanzt.
Du stehst alleine, wie du lebst, wie du lachst.
Wie du glaubst, wie du singst.
Wie du sprichst, wie bist.
Wie alleine dass Leben doch ohne uns ist.